Sozial- und Gesundheitssprengel Zell/ziller u.U.

Advent im Dorf…

… war für den Sozial- und Gesundheitssprengel Zell am Ziller und Umgebung in jeder Hinsicht eine gelungene Veranstaltung.

Trotz eisiger Kälte konnten wir wieder viele Besucher auf dem festlich geschmückten Festgelände begrüßen. Zahlreiche musikalische Darbietungen durch den Zellberger Kinderchor, den Zeller Kirchenchor, die Haslacher Diandlang, die Bläsergruppe der Musikkapelle Zell am Ziller und einem Klarinettenensemble sorgten für eine angenehme, weihnachtliche Stimmung. Alle Gruppen traten wie auch schon in den Vorjahren uneigennützig auf, wofür wir uns ganz herzlich bedanken möchten. Viele fleißige Hände sind schon in der Vorbereitung und Durchführung der Adventveranstaltung notwendig. Der Sozial- und Gesundheitssprengel Zell am Ziller u. U. möchte sich auf diesem Wege bei allen Mitwirkenden ganz herzlich für die Unterstützung bedanken. Ihr alle habt zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen. Mit dem Reinerlös können wieder viele Projekte umgesetzt werden.
Auf ein Wiedersehen beim „ Advent im Dorf 2018“ freut sich das gesamte Team des Sozial- und Gesundheitssprengels Zell am Ziller und Umgebung.

Generalversammlung

Anlässlich der Generalversammlung wurde das Budget für 2018 beschlossen.
Obmann Anton Kreidl hielt einen Rückblick auf das vergangene Jahr und nutzte die Gelegenheit, Monika Eberharter zur erfolgreich bestandenen Ausbildung zur Heimhilfe zu gratulieren.
Zum Abschied übergab er an die scheidende Pflegeaufsicht Theresa Thanner Blumen und Zeller Gold und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute.

Neue Pflegedienstleitung

Nachdem Theresa Thanner mit Ende November den Sozialsprengel auf eigenen Wunsch verlassen hat, konnte die freigewordene Stelle mit Bernhard Leitner aus Fügen nachbesetzt werden. Bernhard Leitner ist ausgebildeter Diplomkrankenpfleger und konnte bereits im Sozialsprengel Schwaz sowie im Bezirkskrankenhaus Schwaz und im Wohn- und Pflegeheim Zell Erfahrungen sammeln. Wir möchten Bernhard ganz herzlich in unserem Team begrüßen und freuen uns auf eine angenehme Zusammenarbeit.

Sozial- und Gesundheitssprengel Zell/ziller u.U.

Advent im Dorf…

… war für den Sozial- und Gesundheitssprengel Zell am Ziller und Umgebung in jeder Hinsicht eine gelungene Veranstaltung.

Trotz eisiger Kälte konnten wir wieder viele Besucher auf dem festlich geschmückten Festgelände begrüßen. Zahlreiche musikalische Darbietungen durch den Zellberger Kinderchor, den Zeller Kirchenchor, die Haslacher Diandlang, die Bläsergruppe der Musikkapelle Zell am Ziller und einem Klarinettenensemble sorgten für eine angenehme, weihnachtliche Stimmung. Alle Gruppen traten wie auch schon in den Vorjahren uneigennützig auf, wofür wir uns ganz herzlich bedanken möchten. Viele fleißige Hände sind schon in der Vorbereitung und Durchführung der Adventveranstaltung notwendig. Der Sozial- und Gesundheitssprengel Zell am Ziller u. U. möchte sich auf diesem Wege bei allen Mitwirkenden ganz herzlich für die Unterstützung bedanken. Ihr alle habt zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen. Mit dem Reinerlös können wieder viele Projekte umgesetzt werden.
Auf ein Wiedersehen beim „ Advent im Dorf 2018“ freut sich das gesamte Team des Sozial- und Gesundheitssprengels Zell am Ziller und Umgebung.

Generalversammlung

Anlässlich der Generalversammlung wurde das Budget für 2018 beschlossen.
Obmann Anton Kreidl hielt einen Rückblick auf das vergangene Jahr und nutzte die Gelegenheit, Monika Eberharter zur erfolgreich bestandenen Ausbildung zur Heimhilfe zu gratulieren.
Zum Abschied übergab er an die scheidende Pflegeaufsicht Theresa Thanner Blumen und Zeller Gold und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute.

Neue Pflegedienstleitung

Nachdem Theresa Thanner mit Ende November den Sozialsprengel auf eigenen Wunsch verlassen hat, konnte die freigewordene Stelle mit Bernhard Leitner aus Fügen nachbesetzt werden. Bernhard Leitner ist ausgebildeter Diplomkrankenpfleger und konnte bereits im Sozialsprengel Schwaz sowie im Bezirkskrankenhaus Schwaz und im Wohn- und Pflegeheim Zell Erfahrungen sammeln. Wir möchten Bernhard ganz herzlich in unserem Team begrüßen und freuen uns auf eine angenehme Zusammenarbeit.